Trinkerszene – Zustände in der Innenstadt unhaltbar – Magistrat unter OB Hilgen versagt immer weiter

Stefan Kortmann

Stefan Kortmann

„So geht es auf dem Friedrichsplatz und in der Innenstadt wirklich nicht weiter. Die Citykaufleute haben absolut Recht und es muss endlich etwas passieren. Die Kette des Versagens des rot/grünen Magistrats unter OB Hilgen und Stadtkämmerer Geselle reißt nicht ab!“ So kommentiert für die CDU-Rathausfraktion der sicherheitspolitische Sprecher Stefan Kortmann die erneute Forderung der Citykaufleute und der Bürgerinnen und Bürger, endlich die skandalösen und nicht mehr haltbaren Zustände rund um den Friedrichsplatz und in der Innenstadt zu beenden. Die CDU-Fraktion in der Kasseler Stadtverordnetenversammlung hat diese Entwicklung seit Jahren vorhergesehen. Immer wieder hat die Union auf die fataler werdende Situation des Drogen- und Alkoholkonsums in der Kasseler Innenstadt hingewiesen und mit vielen Initiativen versucht, Lösungen herbeizuführen, berichtet Kortmann weiter. Und immer wieder haben der Magistrat und die ihn tragenden politischen Parteien von Rot und Grün aus völlig falschen politischen Gründen sowie aus einer falschen Ideologie heraus ein zielführendes Handeln abgelehnt. „Dieser Magistrat unter OB Hilgen und Stadtkämmerer Geselle zeigt einmal mehr, dass er nicht die notwendige Kraft und den notwendigen Willen hat, die Probleme in Kassel anzugehen und zu lösen. Wir werden mit unseren politischen Initiativen nicht nachlassen, sondern vielmehr verstärkt weiter machen“, so Stefan Kortmann für die CDU abschließend.

Print Friendly, PDF & Email