Stadt Kassel vernachlässigt Stadtarchiv – CDU fordert angemessenen Umgang mit dem städtischen Archivgut

Dominique Kalb

Der kurz vor der Einweihung stehende Neubau des Archivs für die historische Überlieferung des Landeswohlfahrtsverbands Hessen und seine Ausstattung rücken erneut auch die seit Jahren ungelösten Probleme des Kasseler Stadtarchivs in den Fokus. „Seit Jahren fordert die CDU eine angemessene Unterbringung und den bestandserhaltenden Umgang mit dem städtischen Archivgut. Die Jahrzehnte alten Probleme des Stadtarchivs sind dessen unzulängliche technische Ausstattung, konservatorisch mangelhafte Magazinräume und fehlender Platz für die Nutzung“, so der stadtentwicklungspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Dominique Kalb. Die CDU hat kein Verständnis dafür, warum der rot-grüne Kasseler Magistrat in dieser Frage nach wie vor untätig ist. Die Probleme des Kasseler Stadtarchivs und deren Lösung sind allen bekannt – vor allem den politisch Verantwortlichen. „Angesichts solcher Vorbilder ist der Magistrat gefordert, jetzt endlich auch für das Kasseler Stadtarchiv Entscheidungen zu treffen für einen räumlich, konservatorisch und technisch geeigneten Ort und eine Ausstattung, wie sie heute Standard ist. Die sachgemäße Sammlung, Aufbewahrung und Nutzbarmachung von Archivgut ist eine zentrale Frage im Umgang mit unserer Stadtgeschichte und sollte in der Bevölkerung einen entsprechenden Stellenwert genießen.

Print Friendly, PDF & Email