Forderung der CDU wegen Ukraine-Krise erfüllt

Dr. Michael von Rüden

Die CDU-Fraktion hält es für einen richtigen Schritt, dass Oberbürgermeister Christian Geselle ihrer Forderung nachkommt, die Vorsitzenden der Rathausfraktionen künftig regelmäßig über die auf Kassel zukommenden großen Herausforderungen aufgrund des Ukraine-Krieges zu informieren. „Damit erfolgt die längst überfällige parteiübergreifende Einbindung der Stadtverordneten in die vor allem flüchtlingsbedingten Verwaltungsabläufe, die sich auf viele Bereiche, vor allem aber auf den städtischen Haushalt auswirken,“ so der CDU-Fraktionsvorsitzende Dr. Michael von Rüden. „Es bleibt zu hoffen, dass Oberbürgermeister Geselle seinen Kurs des „Durchregierens“ damit verlässt und selbstverständliche parlamentarische Gepflogenheiten befolgt,“ so Dr. von Rüden.

Print Friendly, PDF & Email