CDU-Fraktion für den Erhalt möglichst vieler Arbeitsplätze bei KVV

Dr. Michael von Rüden

Dr. Michael von Rüden

Mit Erstaunen reagiert die CDU-Stadtverordnetenfraktion auf die Nachricht, dass bei der KVV ein Abbau von rund 350 Stellen vorgesehen ist. Bisher sei davon keine Rede gewesen, so Fraktionsvorsitzender Dr. Michael von Rüden. Die CDU-Fraktion stehe voll und ganz hinter den Städtischen Werken und wolle dort so viele Arbeitsplätze wie möglich erhalten. Sie erwarte vom Magistrat und vom Vorstand der Werke einen Plan, wie die Werke zukunftssicher gemacht werden können. Dabei müsse auf betriebsbedingte Kündigungen verzichtet werden und es müsse auch darüber nachgedacht werden, ob nicht auch das Führungspersonal der Städtischen Werke proportional zum geplanten Abbau von Arbeitsplätzen reduziert werden könne. Dr. von Rüden weist darauf hin, dass die CDU bereits vor einigen Jahren den geplanten Verkauf der Werke durch die SPD-Mehrheit erfolgreich verhindert habe und sich auch in Zukunft für eine sichere Zukunft der Werke einsetzen werde.