CDU bleibt beim Nein zur Bebauung des Georg-Stock-Platzes

Dr. Michael von Rüden

Die Chancen für eine Entwicklung des Georg-Stock-Platzes zu einem echten Stadtteilplatz, der nicht nur für die Wehlheider Kirmes, sondern auch für andere Veranstaltungen nutzbar wäre, scheinen mit den öffentlich bekannt gewordenen Plänen von Grünen und SPD im wahrsten Sinne des Wortes „verbaut“ zu werden. „Mit vergleichsweise geringen Kosten wäre es möglich gewesen, den Platz durch eine entsprechende Begrünung, die Schaffung von Sitzgelegenheiten und die Anlage von Wegen in seiner Attraktivität und Aufenthaltsqualität zu steigern“, so CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Michael von Rüden. Dies war immer das Ziel der CDU in der Stadtverordnetenversammlung sowie im Stadtteil und deswegen bleibt es auch beim Nein zur Bebauung. „Sollten Grüne und SPD ihre Bebauungspläne durchsetzen, bleibt durch die neuen Gebäude auf der Fläche nicht mehr viel vom Georg-Stock-Platz übrig“, so Dr. Michael von Rüden.

Print Friendly, PDF & Email